Trekking auf Teneriffa

Traumansichten in prächtigen Szenarien

Wandern für alle Altersgruppen

Trekking auf Teneriffa hat Landschaften, in die Sie sich verlieben werden. 

Mit Spaziergängen für alle Altersgruppen ist es ein perfekter Ort zum Wandern allein oder mit der Familie auf jedem Niveau. Das Klima ist das ganze Jahr über ideal, um die Insel zu besuchen. Im Norden können Sie sich in den Wäldern verirren, die von Gebiet zu Gebiet in Dichte und Art der Vegetation stark variieren. 

Sie werden die endemische Flora und andere Arten genießen, die von den Spaniern nach der Eroberung der Inseln importiert wurden, wie z.B. Kastanienbäume. 

Es fühlt sich gut an, sich in die richtige Richtung zu verlieren. 

Nirgendwo sonst ist diese Vielfalt an Klima und Vegetation in so kurzer Zeit zu sehen. Sie werden einzigartige Landschaften kennenlernen, die durch die vulkanische Aktivität des Teide in Verbindung mit den durch das Meer verursachten Verschleiß entstehen. Mehrere Spaziergänge enden oder beginnen an den schönen Stränden der Insel. Sie überqueren den Boden einiger Schluchten, wo Sie die Höhlen finden, in denen die alten Aborigines lebten. 

Es wird Ihnen leichtfallenIhnen vorzustellen, wie ihr Leben auf den Inseln war! 

Viele dieser Wege sind ohne Genehmigung zugänglich. Einige von ihnen bieten die Dienste eines Reiseleiters an, der Sie begleitet und Ihnen Details über die malerische Geschichte dieses Landes sowie Details über die Fauna und Flora vermittelt. Bei Ihren Abenteuern auf dem Land Teneriffas müssen Sie sich keine Sorgen um die einheimische Fauna machen, da die größten Gefahren auf der Insel Hasen und Kaninchen sind. 

Entdecken Sie die Spuren von Teneriffa

Zu den schönsten Wanderwegen, die wir haben, gehört der Alto de Guamaso, der einen unglaublichen Blick auf die Berge und das Wolkenmeer bietet. Im Süden der Insel hingegen gibt es Wanderungen wie die Malpaís de Güímar: ein Rundweg entlang der Küste und ihrer Umgebung, damit Sie die Vulkanlandschaft bewundern können. Eine weitere spektakuläre Wanderung ist die Mondlandschaft in Vilaflor Wirklich unglaublich!

Im Parque Rural de Anaga gibt es El Sendero de los Sentidos (Der Weg der Sinne): drei kurze Wanderungen von unterschiedlicher Länge, die jedoch weniger als eine halbe Stunde dauern. Ideal zum Genießen mit den Kleinen, mit vielen Aussichtspunkten und Informationstafeln.

Die Pista de las Hiedras (Efeu Trail) befindet sich in der gleichen Gegend und bietet eine wunderbare Gelegenheit, sich in der Laurisilva, die den Park charakterisiert, zu verlieren.

Im Zentrum der Insel gibt es mehrere Wanderwege wie Las Siete Cañadas, ein prähispanischer Pfad, der einen Großteil des Teide Nationalparks durchquert. Sie werden sich in die Lage eines Ureinwohners versetzen, die versucht, vom Norden in den Süden der Insel zu wandern und umgekehrt. Während der Fahrt sehen Sie die typische Flora der Gegend wie die Tajinasten und die Veilchen des Teide. In Montaña Blanca, (die kleine Schwester des berühmten Teide), dem meistbesuchten Weg im Nationalpark, werden Sie von der reichlichen Menge an Bimsstein überrascht sein, der aus den heftigen Explosionen des Vulkans kommt. Der Spaziergang bietet Ihnen einen atemberaubenden Blick auf die Insel, das Wolkenmeer und an klaren Tagen auf andere Inseln.

  • Überraschend & Entspannt

  • Ecofriendly

  • In der Familie

  • Mehrere Standorte

  • Schwierigkeitsgrad: Einfach

  • Ganzer tag

  • Wirtschafts (€)

Routen im Detail

Montaña Blanca: Es handelt sich um einen Höhenweg, der etwa 5 Stunden dauert und eine Steigung von etwa 1,2 km aufweist. Sie passieren den Bimsweg, der von einer seltsamen Flora wie den Tajinasten umgeben ist. Er endet in 3,5 km Höhe mit einzigartigen Aussichten, die Sie nicht verpassen sollten. Sie brauchen keine Erlaubnis, um diesen Weg einzuschlagen.

Caldera-Mamio: Am Rande des Naturparks Corona Forestal gelegen, führt dieser ca. 6 km lange Weg durch ein kreisförmiges Gebiet, das im Erholungsgebiet La Caldera beginnt und endet und Ihnen eine lange Reise von ca. 2:30 Stunden durch den Berg im Norden der Insel ermöglicht. Umgeben von dichter Natur und mehreren Rastplätzen auf dem Weg, werden Sie ein entspannendes Erlebnis haben und sich gut von der täglichen Aufregung ausschalten können.

Für die Abenteuerlustigen…

Playa del Socorro-Pico del Teide: Der mit Abstand schwierigste Wanderweg auf Teneriffa, mit ca. 28 km Route und 3800 Metern Steigung. Dieser Spaziergang beginnt auf Meereshöhe und führt Sie auf den Gipfel des Teides durch verschiedene Gegende. Wir beginnen am Strand und fahren durch Städte und die Hänge der geschützten Landschaft von Los Campeches hinauf. Wir wandern weiter durch den Mirador de la Corona und den Asomadero, den Berg des Naturparks des Corona Forestal, den Nationalpark des Teide und von dort aus bis zur Rambleta. Das ist das Weiteste, dass Sie frei erreichen können. Für die letzten 600 Meter benötigen Sie eine Genehmigung, die Sie auf dieser Website an jedem Tag des Jahres beantragen können.

«Auf Teneriffa gibt es Wandermöglichkeiten für jeden Geschmack. Verpassen Sie nicht die überwältigende Schönheit der vielfältigen Landschaften.»

Wandern das ganze Jahr über

Obwohl wir nur einen genehmigungspflichtigen Ort benannt haben, ist es für mehrere der Wege, die den Gipfel, bestimmte Bereiche des Teides und andere Naturräume führen, notwendig, eine Genehmigung und Zugang mit einem Reiseleiter zu haben. In diesem Link können Sie Ihren Pass für den Zugang zum Gipfel des Teides anfordern.

Sie können auch die Wanderkarte auf Teneriffa hier einsehen, um Ihre Routen zu finden und sie als PDF herunterladen.

Jede Jahreszeit bittet eine gute Gelegenheit zum Wandern. Der Sommer ist für einige Ausflüge meist etwas heiß, vor allem am Teide und im Süden der Insel, die ein trockeneres Klima hat als der Norden. Wenn Sie die Anwesenheit von vielen Menschen nicht stört, sind die Sommermonate völlig in Ordnung. Während des Rests des Jahres werden Sie weniger Gesellschaft auf den Wegen finden, besonders im Winter.

Was auch immer Sie beim Wandern bevorzugen, haben wir auf Teneriffa eine Option für Sie. Zögern Sie nicht, die Einheimischen zu fragen, denn fast alle Straßen haben das ganze Jahr über einen stetigen Menschenstrom, sodass Sie nie zu weit von jemandem entfernt sind, wenn Sie etwas brauchen. Die ganze Familie kann passende Wege finden. Am praktischsten sind die mit einem runden Verlauf und schattigen Bäumen, sodass die Rückkehr zum Auto nicht zu einer weiteren Herausforderung wird. Wir hoffen, dass Sie kommen und eine gute Erinnerung nach Hause mitnehmen.